ZAK Newsticker


Zum Artikel Spahn will Abbau von Krankenkassen-Rücklagen

Berlin, 24.04.2018

Spahn will Abbau von Krankenkassen-Rücklagen

(dpa) - Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bekommt für seine Aufforderung an die gesetzlichen Krankenkassen, ihre teils hohen Rücklagen abzubauen, Unterstützung von den Arbeitgebern.

mehr ...
Zum Artikel Experten nennen Rentenversprechen der GroKo «unbezahlbar»

Berlin, 24.04.2018

Experten nennen Rentenversprechen der GroKo «unbezahlbar»

(dpa) - Ökonomen rechnen einem Bericht zufolge mit Dutzenden Milliarden Euro an Zusatzkosten pro Jahr, falls die Bundesregierung ihre wichtigsten Rentenversprechen erfüllen will.

mehr ...
Zum Artikel Maas und Cavusoglu sprechen über türkischen Wahlkampf

New York, 24.04.2018

Maas und Cavusoglu sprechen über türkischen Wahlkampf

(dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat beim ersten Treffen mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu in New York auch über den bevorstehenden türkischen Wahlkampf gesprochen.

mehr ...
Zum Artikel Trump empfängt Macron als ersten Staatsgast

Washington, 24.04.2018

Trump empfängt Macron als ersten Staatsgast

(dpa) - Mit seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron hat US-Präsident Donald Trump erstmals einen offiziellen Staatsgast empfangen. Macron traf an der Seite seiner Frau Brigitte am Montagnachmittag in Washington ein.

mehr ...
Zum Artikel Zentralratspräsident warnt Juden vor Tragen der Kippa

Berlin, 24.04.2018

Zentralratspräsident warnt Juden vor Tragen der Kippa

(dpa) - Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, rät Juden davon ab, sich in Großstädten öffentlich mit einer Kippa zu ihrer Religion zu bekennen. «Trotzig bekennen wäre im Prinzip der richtige Weg», sagte Schuster dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).

mehr ...
Zum Artikel Todesfahrt mit Lieferwagen erschüttert Toronto

Toronto, 24.04.2018

Todesfahrt mit Lieferwagen erschüttert Toronto

(dpa) - Die von Trümmern und Blutspuren gesäumte Todesstrecke zieht sich über mehrere Kilometer, vorbei an Geschäften, Restaurants, Wohnhäusern.

mehr ...
Zum Artikel 18 Tote bei Feuer in Karaoke-Bar in China

Guangzhou, 24.04.2018

18 Tote bei Feuer in Karaoke-Bar in China

(dpa) - Ein vorsätzlich entfachtes Feuer in einer Karaoke-Bar hat 18 Menschen in China das Leben gekostet. Fünf weitere wurden bei dem Brand in der Nacht zum Dienstag verletzt.

mehr ...
Zum Artikel Rechnungshof moniert Verschwendung bei der Bundeswehr

Berlin/Bonn, 24.04.2018

Rechnungshof moniert Verschwendung bei der Bundeswehr

(dpa) - Mehrkosten durch schlechtes Management bei der Bundeswehr, zweifelhafter Nutzen kieferorthopädischer Behandlungen und unnötige Ausgaben beim Straßenbau: der Bundesrechnungshof hat der Bundesregierung bei Projekten und Ausgaben unwirtschaftliches Verhalten vorgeworfen.

mehr ...
Zum Artikel Facebook löscht hunderttausende extremistische Beiträge

Menlo Park, 24.04.2018

Facebook löscht hunderttausende extremistische Beiträge

(dpa) - Facebook geht nach eigenen Angaben härter denn je gegen extremistische Inhalte auf seiner Plattform vor: Im ersten Quartal 2018 löschte das weltgrößte Online-Netzwerk hunderttausende Beiträge mit Bezug zu den Terrororganisationen Islamischer Staat (IS) und Al-Kaida.

mehr ...
Zum Artikel Syrien-Konferenz beginnt: Appell an Weltgemeinschaft

Brüssel, 24.04.2018

Syrien-Konferenz beginnt: Appell an Weltgemeinschaft

(dpa) - Zum Beginn einer zweitägigen Geberkonferenz für die Leidtragenden des syrischen Bürgerkriegs haben Hilfsorganisationen zu großzügigen Finanzzusagen aufgerufen.

mehr ...
Zum Artikel Maas trifft iranischen Außenminister wegen Nuklearabkommen

New York/Berlin, 24.04.2018

Maas trifft iranischen Außenminister wegen Nuklearabkommen

(dpa) - Deutschland, Frankreich und Großbritannien sind sich einem Medienbericht zufolge mit den USA weitgehend einig, dass dem Iran wegen seiner umstrittenen Raketentests und Einmischung in Regionalkonflikte mit neuen Sanktionen gedroht werden soll.

mehr ...
Zum Artikel Koalitionsstreit um Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Berlin, 24.04.2018

Koalitionsstreit um Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

(dpa) - Im Koalitionsstreit um das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche verhärten sich die Fronten. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) wies den Beschluss des SPD-Parteivorstands mit einer Frist für eine Einigung bis zum Herbst zurück.

mehr ...

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Jobs aus der Region

Jobs aus der Region

Singlebörse

Singlebörse