Messstetten, 22.03.2019

Toilette und Sitzbänke sind drin

Das Verkehrsministerium des Landes hat am Donnerstag die Maßnahmen für die Radinfrastruktur vorgestellt und neben einem Projekt in Tailfingen auch Anlagen in Meßstetten ins Programm aufgenommen.

 

Wie die Wahlkreisabgeordnete und Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut informiert, wurden an der Ortsdurchfahrt Meßstetten eine öffentliche Toilettenanlage im Ortszentrum und Sitzbänke entlang der L433 berücksichtigt.

Die Programmaufnahme ist nicht automatisch mit einer Förderzusage verbunden. Um Zuschüsse zu erhalten, müssen die Kommunen beim Regierungspräsidium einen formalen Antrag auf Förderung einreichen.

Bereits vor zehn Jahren wurde unter Federführung des damals für den Verkehr zuständigen Staatssekretärs im Innenministerium, Rudolf Köberle (CDU), das Landesbündnis ProRad ins Leben gerufen. Der Radverkehrsanteil sei in den vergangenen zehn Jahren von acht Prozent (2008) auf zehn Prozent im Jahr 2017 angestiegen, wenn es auch noch viele Lücken gerade im ländlichen Raum zu schließen gebe, betont Hoffmeister-Kraut.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter