Haigerloch-Gruol, 16.03.2019

In der Villa Hundebunt gibt es viel zu tun

Mitglieder des Tierschutzvereins trafen sich zum ersten Mal im Sportheim des SV Gruol.

 

Kürzlich fand die erste Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins Villa Hundebunt e.V. im Sportheim des SV Gruol statt.

Auf der Tagesordnung stand der Bericht der Vorsitzenden Nadine Klaus, der Kassierbericht von Veronika Killmayer, die Wahl eines Beisitzers, der die Vorstandschaft entlasten soll und die Neuwahlen eines Kassenprüfers sowie eines Schriftführers.

In ihrem Bericht erläuterte Nadine Klaus alles, was seit der Gründung des Vereins am 13. November 2017 schon erarbeitet wurde. Darunter fallen die vom Veterinäramt vorgegebenen Umbaumaßnahmen des Privathauses der Vorsitzenden, in dem verschiedene Bereiche geschaffen werden mussten.

Hierzu zählen unter anderem mehrere Freigehege und ein Quarantänezimmer für kranke oder frisch operierte Hunde, bis diese in die verschiedenen Rudel integriert werden können.

Auch die hohen Futter- und Tierarztkosten waren ein Punkt im Bericht von Nadine Klaus. Die Villa Hundebunt legt großen Wert auf die artgerechte Fütterung der Hunde, was allerdings auch enorme Kosten mit sich bringt.

Ein großes Dankeschön richtete Nadine Klaus auch an den SV Gruol, der seinen Trainingsplatz für das Training mit den Hunden bereitstellt und die Bewirtung an diesem Abend übernahm.

Dem Bericht des Kassiers Veronika Killmayer lauschten die Mitglieder des Tierschutzvereins sehr gespannt. In ihrem Bericht zeigte Killmayer neben ihrem Finanzbericht unter anderem, dass die Villa Hundebunt derzeit 69 Mitglieder zählt. Ersichtlich aus dem Bericht wurde ganz eindeutig, dass die enormen Kosten ohne Spenden nicht zu decken wären.

Der nächste Programmpunkt war die Entlastung der Vorsitzenden Nadine Klaus, die der Ortsvorsteher von Gruol Otto Schneider beantragte und auch einstimmig gewährt wurde. Mit 27 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wurden Bianca Burger und Kim Riegger zu den Beisitzerinnen des Vorstands gewählt.

Als Schriftführer wurde einstimmig Manuel Narr gewählt. Als Kassenprüferin wurde einstimmig Anja Eggert gewählt. Abschließend richtete Otto Schneider noch seine persönlichen Worte an die anwesenden Mitglieder.

Es würde seitens der Bürger keinerlei Beschwerden über den Tierschutzverein geben und sprach dem Verein Villa Hundebunt ein großes Lob aus und bot die volle Unterstützung des Ortschaftsrates Gruol aus.

Anschließend wurde noch auf die bevorstehende Spendenaktion am 16. März im dm-Markt in Horb „Männerwelt“ hingewiesen.

Von 10 bis 18 Uhr können sich Herren hier vom Barbershop und Herrenfriseur „Happy Face Killer“ aus Horb zugunsten der Villa Hundebunt frisieren, stylen und pflegen lassen.

Die gesamten Einnahmen für Schnitt, Styling und Pflege spendet der Herrenfriseur zu 100 Prozent an die Villa Hundebunt. Weiterhin können an diesem Tag auch andere Produkte aus dem dm-Sortiment an die Villa Hundebunt gespendet werden.

Auch in diesem Jahr wird es wieder Tage der offenen Türe geben. Diese werden voraussichtlich am 29. und 30. Juni stattfinden. Die Vorbereitungen hierfür laufen schon jetzt auf Hochtouren.

Als abschließenden Appell richtete Nadine Klaus an die Mitglieder noch, dass immer helfende Hände gesucht werden. Seien es Gassigänger oder handwerklich Begabte, denn bei dem Verein Villa Hundebunt gibt es immer was zu tun und jeder ist willkommen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter