13 Kandidaten treten an

Bitz, 16.03.2019

Bitzer Bürger: 13 Kandidaten treten an

Die „Bitzer Bürger“ haben ihre Bewerber für die Kommunalwahl im Mai?aufgestellt. Sechs davon sind bislang schon Gemeinderatsmitglieder.

 

Nach vielen, vielen Gesprächen ist es uns gelungen, eine starke Liste aufzustellen“, glaubt Listensprecher Wolfgang Ziemen.

Für die Liste „Bitzer Bürger“ stellen sich folgende 13 Kandidaten zur Wahl (von links), hintere Reihe: Reiner Plankenhorn, Herbert Maute, Martin Kahrau, Regina Birk, Gunnar Füß, Wolfgang Ziemen, Hans-Rudolf Steinert und Frank Hohnwald; vordere Reihe: Alexander Schweiger, Dirk Oberger, Annette Stauß, Vera Matthes und Lars Papke.
Für die Liste „Bitzer Bürger“ stellen sich folgende 13 Kandidaten zur Wahl (von links), hintere Reihe: Reiner Plankenhorn, Herbert Maute, Martin Kahrau, Regina Birk, Gunnar Füß, Wolfgang Ziemen, Hans-Rudolf Steinert und Frank Hohnwald; vordere Reihe: Alexander Schweiger, Dirk Oberger, Annette Stauß, Vera Matthes und Lars Papke. Foto: Privat

Die Vielseitigkeit der Professionen und damit auch des Sachverstandes sei überzeugend, „und auch die Blickwinkel der verschiedensten Altersstufen sind vertreten“.

Von den acht „Bitzer Bürgern“ treten sechs wieder an. Ingrid Matthes macht nach vielen Jahren im Gremium jüngeren Kandidatinnen Platz. Wegen eines berufsbedingten Auslandsaufenthaltes kann sich Stefan Kern nicht mehr zur Wahl stellen.

Nachfolgend die Kandidatenliste: Regina Birk (60), Krankenschwester; Gunnar Füß (56), Industriemechaniker, seit 2014 im Gemeinderat; Frank Hohnwald (55), Handelsfachwirt, seit 2004 im Gemeinderat; Martin Kahrau (53), Diplom-Betriebswirt/Senior Consultant; Vera Matthes (25), Veranstaltungskauffrau beim Kulturamt Albstadt; Herbert Maute (66), Steuerberater i. R., im Gemeinderat von 1989 bis 1994 und seit 2014; Dirk Oberger (56), Bankkaufmann/Immobilienabteilung; Lars Papke (51), Technischer Zeichner, seit 2009 im Gemeinderat; Reiner Plankenhorn (53), Diplom-Ingenieur Maschinenbau/Einkaufsleiter, seit 2014 im Gemeinderat; Alexander Schweiger (25), staatlich geprüfter Techniker (Maschinenbau)/Abteilungsleiter; Annette Stauß (44), Arzthelferin und examinierte Altenpflegerin (PDL); Hans-Rudolf Steinert (61), Diplom-Ingenieur Maschinenbau; Wolfgang Ziemen (70), Schulamtsdirektor i. R., seit 1984 im Gemeinderat, erster stellvertretender Bürgermeister und seit 2005 Mitglied des Kreistags im Zollernalbkreis.

„Wir wollen die Energiewende, nur nicht um jeden Preis“, betont Wolfgang Ziemen. Als weitere Punkte nennt er unter anderem den Erhalt der Infrastruktur, die Komplettsanierung des Lehrschwimmbeckens und einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und der Umwelt.

Außerdem solle die ärztliche Versorgung wieder in vollem Umfang hergestellt werden, auch mit der Ausweisung eines Landeplatzes für Notfallhubschrauber.

Wichtig seien den „Bitzer Bürgern“ auch die Sicherheit der Fußgänger, die Schaffung von barrierefreien Zugängen im alten Schulhaus, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Bereitstellung von neuem Baugrund für junge Familien.

„Die 'Bitzer Bürger' treten darüber hinaus dafür ein, die Vereinsunterstützung fortzusetzen, ein Generationennetzwerk mit einer Begegnungsstätte zu schaffen und die Möglichkeiten für altersgerechtes Wohnen auszuloten“, so Wolfgang Ziemen. Bei allen Planungen und Vorhaben solle aber auch der solide Haushaltskurs der Gemeinde fortgesetzt werden.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter