Dotternhausen, 12.03.2019

Bohnenzahn und Hexengold

Vom 12. März bis zum 28. April findet im Werkforum von Holcim in Dotternhausen eine Sonderausstellung zum Thema „Bohnenzahn und Hexengold – Fossile Schätze aus dem Muschelkalk“ statt.

 

Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Paläographie zur Zeit des Muschelkalks und informiert über seine Forschungsgeschichte. Die wechselvolle Ablagerungsgeschichte mit Meeresspiegelschwankungen, zyklischen Gesteinsabfolgen, Sturmereignissen und Salzentstehung wird anhand besonderer Gesteins- und Fossilfunden veranschaulicht und das durch Salztektonik und Dolinen geprägte Landschaftsbild erläutert.

Bei der Ausstellungseröffnung wird Norbert Wannenmacher die Besucher in seinem Vortrag „Exkursionen in den Muschelkalk“ am Dienstagabend um 19 Uhr mit auf eine erdgeschichtliche Reise nehmen und über die geologischen Besonderheiten des Muschelkalkes in den klassischen Aufschlüssen der Region von Freudenstadt, Rottweil und Haigerloch berichten. Im Anschluss an den Vortrag kann man die Ausstellung besichtigen und sich mit den Ausstellern austauschen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter