Frommern

Frommern, 07.03.2019

Brand in Abstellnische ruft Feuerwehr in Frommern auf den Plan

Die Feuerwehr war am Donnerstagvormittag in der Frommerner Blumentalstraße im Einsatz, um einen Brand in einer Abstellnische zu löschen. Verletzt wurde niemand.

von Thomas Godawa  

Am Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand in die Frommerner Blumentalstraße gerufen.

In dieser Abstellnische hatte sich das Feuer entwickelt.
In dieser Abstellnische hatte sich das Feuer entwickelt. Foto: Thomas Godawa

Aus noch ungeklärter Ursache hatte sich unter dem Vorbau des Balkons in einer Abstellnische ein Feuer entwickelt, das die darüber liegende Scheibe zum Zerbersten brachte. Der Rauch zog dann in das Wohnhaus. Der Rauchmelder schlug Alarm und so bemerkte das Ehepaar den Qualm und rief die Feuerwehr.

Die alarmierte Löschtruppe rückte mit fünf Einsatzfahrzeugen und insgesamt 20 Männer und Frauen aus. Ebenfalls alarmiert wurden die Rettungseinheit des Roten Kreuzes und die Polizei. Auch die Drehleiter aus Balingen wurde angefordert.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen das Brandgut ab.
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen das Brandgut ab. Foto: Thomas Godawa

Vor Ort machte sich der Einsatzleiter und Frommerner Abteilungskommandant Alexander Werner ein Bild von der Lage und konnte die Drehleiter wieder abrücken lassen. Auch der Kreisbrandmeister war kurz vor Ort. 

Die Feuerwehr löschte den Brand unter dem Vorbau und an der Hauswand. Die in Brand geratenen Gegenstände in der Nische zogen sie in den Garten und löschten sie ab.

Danach kam die Wärmebildkamera zum Einsatz, um mögliche versteckte Brandherde zu entdecken. Das Gebäude wurde anschließend entlüftet, um den Rauch aus dem Gebäude zu bekommen.

Verletzt wurde niemand, das Ehepaar wurde aber vor Ort vorsorglich auf eine mögliche Rauchgasvergiftung untersucht.

Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr sind im Einsatz.
Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr sind im Einsatz. Foto: Thomas Godawa

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter