Ratshausen, 26.02.2019

Ratshausen bleibt schuldenfrei

Der Ratshausener Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung den Haushaltsplan verabschiedet.

 

Zu diesem Tagesordnungspunkt konnte Bürgermeister Heiko Lebherz Verbandsgeschäftsführerin Jennifer Armbruster begrüßen, die den Haushaltsplan vorstellte. Die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr wurde dann auch von de Gemeinderäten beschlossen.

Im Haushaltsplan für das Jahr 2019 wird ein negatives ordentliches Ergebnis von 194.100 Euro entstehen. Den ordentlichen Erträgen in Höhe von 1.946.400 Euro stehen ordentliche Aufwendungen in Höhe von 2.140.500 Euro entgegen. Dieses negative ordentliche Ergebnis liegt an der Umstellung auf das sogenannte Neue Kommunale Haushaltsrecht.

Die Abschreibungen können im Jahr 2019 nicht erwirtschaftet werden. Im Jahr 2019 gibt es große Investitionsmaßnahmen wie den Neubau des Bauhof mit Vereinsräumen, die Planung des Breitbandausbau, die Sanierung der Fischereibrücke und die Sanierung der Brücke im Vorderen Wiesenweg.

Auch im Jahr 2019 bleibt die Gemeinde schuldenfrei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter