Tieringen/Hausen a.T., 28.06.2018

Chemie zwischen den Nachbarn stimmt

Der ökumenische Gottesdienst beim Käpelle hat mittlerweile Tradition. Stets ist die konfessionsübergreifende Feier gut besucht.

 

Auch dieses Jahr folgten wieder viele Gläubige bei schönstem Wetter der Einladung zum Gottesdienst auf der Gemarkungsgrenze zwischen Tieringen und Hausen am Tann. Rund 130 Gläubige aus beiden Orten und der näheren Umgebung wurden gezählt.

Der evangelische Pfarrer Thomas Epperlein aus Tieringen und sein katholischer Kollege Shibu Pushpam aus Hausen a.T. gestalteten zusammen mit Laien die Feier. Sie wurde vom evangelischen Kirchenchor Tieringen-Oberdigisheim und einer kleinen Abordnung des Musikvereins Hausen am Tann festlich umrahmt.

Pfarrer Shibu Pushpam begrüßte in seiner bekannt lustigen Art die Besucher. In seiner Predigt zeigte Pfarrer Thomas Epperlein auf, wie vielfältig die Beziehungen in der Welt sein können. Er spannte den Bogen bis zum amerikanischen Präsidenten. Gott habe die Welt aus Liebe gemacht und die Menschen als Freunde ausgesucht.

Nach dem Gottesdienst pflegten die Teilnehmer die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Gemeinden. Seit dem Bau des Käpelle im Jahre 2010 findet jährlich ein ökumenischer Gottesdienst im Freien statt. Der Käpelle-Verein stellt immer ein Zelt und die Bänke auf.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter