Familiendrama in Winterlingen: Täter bleibt stumm

Winterlingen, 12.04.2018

Familiendrama in Winterlingen: Täter bleibt stumm

Der des Mordes an seiner Frau verdächtiger Mann schweigt.

 

Der 48-jährige Mann war am Ostersamstag in der gemeinsamen Wohnung festgenommen worden. Dort soll er seine Frau erschossen haben. Er hatte die Polizei selbst alarmiert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ist die Leiche obduziert worden.

 

Rettungskräfte des Roten Kreuzes verlassen den Tatort in der Winterlinger Ortsdurchfahrt.
Rettungskräfte des Roten Kreuzes verlassen den Tatort in der Winterlinger Ortsdurchfahrt. Foto: Michael Würz

Die endgültigen Ergebnisse liegen noch nicht vor. Der Leichnam der 41-Jährigen ist unseren Informationen zufolge mittlerweile in der Schweiz beigesetzt worden. Dort lebt ein Teil der Familie des Opfers.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter