Balingen/Stuttgart, 24.02.2017

Schulverbund in Frommern ist dabei

Im neuen Schuljahr 2017/18 starten weitere 57 Schulen im Land mit dem schulgesetzlich verankerten Ganztagskonzept.

 

Darunter sind 52 Grundschulen sowie fünf Grundstufen an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Förderschwerpunkt Lernen.

Mit diesen 57 neuen Standorten gibt es ab dem Schuljahr 2017/18 insgesamt 440 Ganztagsschulen, die mit dem schulgesetzlich verankerten Ganztagskonzept arbeiten. Darüber hinaus hat das Kultusministerium neun Anträge weiterführender Schulen nach dem alten Landeskonzept (Schulversuch) genehmigt. Insgesamt gingen damit 66 Anträge auf Einrichtung einer Ganztagsschule ein, die das Kultusministerium ausnahmslos bewilligt hat. Der Schulverbund Frommern hatte einen Neuantrag gestellt und zwar auf die Einrichtung eines Ganztagesbetriebes in offener Angebotsform, der auch genehmigt wurde.

„Alle Schüler profitieren von einer umfassenden und hochwertigen Bildung an den Ganztagsschulen. Deshalb ist es mein Ziel, die Ganztagsangebote im Land bedarfsgerecht und familienfreundlich auszubauen“, sagte Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann anlässlich der bewilligten Anträge. Das Kultusministerium sowie verschiedenen Fachgruppen aus der schulischen Praxis erarbeiten derzeit zentrale Ansätze für die Weiterentwicklung der Ganztagsschulen im Land, die am 15. Mai auf einem zweiten Ganztagsgipfel vorgestellt werden. Eingeladen werden dazu Vertreter aller relevanten Gruppen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter