Hechingen/Burladingen-Hausen, 24.10.2015

Zeugen gesucht wegen Verwüstungen

Eine sieben- bis achtköpfige Tätergruppe hat am Donnerstag, um 20.30 Uhr, im Marienheim in der Hospitalstraße die Dekoration am Empfang verwüstet.

 

Die Unbekannten nahmen von einem Getränketisch im Eingangsbereich zwei Flaschen mit. Eine davon zertrümmerten sie im Hofraum des Altenwohnheims, die zweite Flasche wurde als Leergut wieder aufgefunden. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum im Bereich Marienheim eine solche Gruppe gesehen haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hechingen in Verbindung zu setzen, Telefon 07471/98800.

Der Rathausvorplatz in Hausen im Killertal ist von unbekannten Tätern verwüstet worden. In der Nacht zum Freitag bearbeiteten Unbekannte zwei Pflanzwannen und die neben dem Treppenaufgang zum Rathaus stehende Außenleuchte. Sie schleuderten Blumen und Erde gegen die Rathausfassade und verstreuten beides auch im Eingangsbereich. Es bot sich ein Bild der Verwüstung, heißt es in einem Pressebericht der Polizei. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. In derselben Nacht haben um 2.45 Uhr unbekannte Steinewerfer eine 80-jährige Rentnerin aus dem Schlaf gerissen, als sie in der Bruckstraße zwei ihrer Fensterscheiben eingeschmissen haben. Die Polizei geht nach den ersten Ermittlungen von einem Tatzusammenhang aus. Der Polizeiposten Burladingen ermittelt in beiden Fällen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen rund um das Rathaus und im Bereich der Bruckstraße gemacht haben, sich zu melden, Telefon 07475/950010.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter